Wir haben es geschafft!

Am vergangenen Freitag wurden den fleißigen Helfer:innen unserer Müllsammelaktion aus der Kita Stadtspatzen in der Speyrer Straße 4 Mini-Gewächshäuser zum Lernen und Staunen durch Judith Brandt und unserer stellvertretenden Vorsitzenden Lisa Wagner überreicht. Die Kinder, Eltern und Erzieher:innen sammelten unter anderem am Bahnwall und so kam eine äußerst stattliche Menge an Müll zusammen. Freudestrahlend nahmen die Kinder die neuen Errungenschaften der Kita in Empfang und freuten sich auf das Experimentieren mit den Gewächshäusern.

Letzten Freitag steppte in Hennigsdorf der sozialdemokratische Bär. Auf Idee von Dominique Römhild fand dort als Wahlkampfabschluss ein 24-Stunden Wahlkampfstand von Freitag 5 Uhr bis Samstag 5 Uhr statt. Zahlreiche Genossinnen und Genossen betreuten nacheinander den Stand, bei dem nicht nur Wahlkampfmaterial verteilt wurde, sondern der auch ein abwechslungsreiches Programm bot: vom Senior:innenfrühstück, über Kinder-Schminken und einem Pub-Quiz bis zum Mario-Kart-Spiel war alles dabei. Aus unserem Ortsverein waren unsere Vorstandsmitglieder Jennifer Eitner, Marei John-Ohnesorg, Meike Burchardt, Gero Gewald, Leon Trampe und Lisa Wagner sowie unsere Mitglieder Julian Burchardt, Jennifer Collin-Feeder und Ottomar Voß dabei. Gero Gewald und Leon Trampe blieben sogar bis 5 Uhr anwesend und halfen beim Abbau, nachdem sie die Nacht über fleißig Infomaterial und kleine Stärkungen verteilt haben. Das Wahlergebnis verrät: Der Stand war wohl erfolgreich.

In den Wahlbezirken 26 und 35 hatten sich die Lehnitzer Ortsbeiräte etwas besonderes für alle Wähler:innen ausgedacht. Jede/r, der/die wollte, konnte seine Kreuze mit einem Kugelschreiber aus den Werkstätten der Caritas machen. Diese Kugelschreiber sind ökologisch abbaubar, regional erzeugt und sozial hergestellt. Nach der Wahl durften diese dann als Andenken mit nach Hause genommen werden. Christian Studier (SPD) freute sich über die hohe Nachfrage nach den von ihm designten Kugelschreibern. Ob die besonders hohe Wahlbeteiligung in Lehnitz (86%) auch auf diese tolle Idee des Ortsbeirates zurückzuführen ist?

Den Wahlsieg von Ariane Fäscher feierten die Genoss:innen und Gäste am Sonntag Abend im Hotel „Weißer Hirsch“ in Borgsdorf. Hierzu waren viele Sozis aus dem gesamten Landkreis angereist. Neben einem Buffet gab es die Möglichkeit, über zwei Fernsehgeräte den aktuellen Hochrechnungen und die Wahl-Berichterstattungen von ARD und ZDF zu verfolgen. Unsere Vorsitzende Marei John-Ohnesorg und einer ihrer Stellvertreter Gero Gewald überreichten Ariane einen Blumenstrauß zum Direktmandat in Oberhavel. Wir gratulieren! Viele nutzten die Gelegenheit aber auch, um endlich mal wieder Gespräche zu führen. Auf der Feierlichkeit galt die 2G-Regel.

Am Montag fand unsere zweite Sitzung des neuen Vorstandes statt. Im Bürgerbüro zogen wir Resümee aus der Bundestagswahl. Besonders freuten wir uns über die Ergebnisse der SPD und natürlich, dass unsere Direktkandidatin, Ariane Fäscher, den Wahlkreis zurückerobern konnte. Des Weiteren gab es vieles zu besprechen. In Oberhavel heißt es nämlich, nach der Wahl ist vor der Wahl. Im November steht ja bekanntlich die Landratswahl an. Unser Kandidat Alexander Tönnies aus Hohen Neuendorf steht in den Startlöchern zum Wahlkampf und braucht tatkräftige Unterstützung. Außerdem wurden weitere Aktionen des Ortsvereins für die kommenden Wochen und Monate besprochen. Es bleibt also auch weiterhin arbeitsreich und spannend zu gleich.

Auch die Fraktion der SPD Oranienburg hat keine Zeit für lange Pausen. Dienstag Abend wurden die bereits stattgefundenen Ausschüsse nach- und der bevorstehende Hauptausschuss vorbereitet. Für Diskussionen sorgte unter anderem wie in der Vergangenheit oft, das Thema Feuerwehr. Bei der Vielzahl der Themenpunkte des Hauptausschusses war klar, auch diese Sitzungsfolge bis zur vorletzten Stadtverordnetenversammlung bleibt themen- und diskussionsreich. Von zahlreichen Anträgen aus den Reihen der Fraktionen bis hin zu den Vorlagen der Stadtverwaltung gibt die Tagesordnung wieder einiges her.. Nach zweieinhalb Stunden war dann endlich Feierabend.

Unser Unterbezirksvorsitzender Benjamin Grimm lud am Mittwoch Abend seinen Unterbezirksvorstand in den Dorfkrug nach Bärenklau ein. Gemeinsam freute man sich mit Vorstandsmitglied Ariane Fäscher über den Wahlsieg und die Zurückeroberung des Bundestagsmandates für Oberhavel. Da Oberhavel erneut mitten im Wahlkampf steckt, stellte Landratskandidat Alexander Tönnies den Vorstandsmitgliedern sein Wahlprogramm bzw. seine Themen vor, welche ihm am Herzen liegen. Die Unterbezirksvorstandsmitglieder Ralf Leymann und Lisa Wagner aus Oranienburg gingen vollen Mutes und in erneuter Wahlkampfstimmung aus der Sitzung und freuen sich auf den Wahlkampf mit einem so herzlichen und kompetenten Kandidaten.

Am Donnerstag tagte der Untersuchungsausschuss. Diesmal lag der größere Teil der Themen im nicht-öffentlichen Teil. Es geht aktuell um den Gründungsprozess der Holding, um die Ausschreibung für den Posten des Geschäftsführers der Holding, um das Auswahlverfahren, die Einbindung der Stadtverordneten und vieles mehr. Wir sind äußerst gespannt auf die weiteren Berichte aus dem Untersuchungsausschusses und hoffen, dass daraus für die Zukunft gelernt werden kann.

Wie ihr seht, liegt wieder eine ereignisreiche Woche hinter den Oranienburger Sozialdemokraten. Wie man den Wettervorhersagen entnehmen kann, stehen die Chancen auf Sonnenschein für dieses Wochenende gar nicht so schlecht! Erholt euch gut, bis nächsten Freitag!

Eure

Henriette von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.