Kunst, Kultur und Philosophen in Oranienburg

Umfragen sind keine Ergebnisse. Das wissen alle. Doch aufhorchen lässt eine Umfrage vom letzten Wochenende für Brandenburg. Während die SPD wieder einen Sprung nach vorn macht, schmieren die beiden Mitregierungsparteien ab. Während die SPD auf 32 Prozent taxiert wird, fällt die CDU auf 9 Prozent und die Grünen auf 9,5 Prozent. Dass die Freien Wähler inzwischen die CDU überholt haben, macht die Sache für die Konservativen nicht besser, denn auch die Rechtspopulisten erreichen schauderhafte 19,5 Prozent. FDP und Linke erreichen 7 Prozent der Stimmen. Der Wahlkreis Oranienburg wird mit einem Vorsprung von über 12 Prozent für die SPD taxiert. Björn Lüttmann, der SPD-Landtagsabgeordnete, freut sich jedenfalls über die Popularität in seinem Wahlkreis. 

Am Dienstag traf sich die SPD-Fraktion der Oranienburger Stadtverordnetenversammlung, um die Sitzung am kommenden Montag vorzubereiten. Aus dem vorherigen Hauptausschuss wurde berichtet, dass die Sitzung „nur“ knapp vier Stunden dauerte. Das lässt hoffen, so die einhellige Meinung. Der neue Schriftführer der Fraktion, Gero Gewald, hat in Windeseile auch das Protokoll erstellt. Also alles im „grünen“ Bereich. 

Am Mittwoch kündigte sich ein hochkarätiger Philosoph, Julian Nida-Rümelin, in der städtischen Bibliothek an. Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann hatte ihn vor einigen Monaten eingeladen. Auch die Zuhörerschaft war hochkarätig. Neben der Oranienburger SPD-Vorsitzenden Marei John-Ohnesorg, waren auch der Vorsitzende der SPD-Fraktion Matthias Hennig, der Vorsitzende der Oranienburger Stadtverordnetenversammlung, Dirk Blettermann (SPD), aber auch der CDU-Stadtverordnete Michael Ney, Pfarrer Friedemann Humburg, die früheren Oranienburger Schulleiter Andreas Deutschländer und Dieter Starke und für den Seniorenbeirat Ottomar Voß und viele andere anwesend. Neben dem Eingangsimpuls war auch ein breiter Raum für Fragen vorgesehen. Diese Fragestunde wurde auch gut genutzt. Die zweieinhalb Stunden vergingen wie im Fluge. 

Inzwischen ist es kaum noch zu übersehen. Die nächste Wahl steht an. Nachfolger von Landrat Luger Weskamp (SPD) möchte Alexander Tönnies (SPD) werden. Ein großer Teil der Wahlplakate wurde schon verteilt. Das hindert allerdings die Oranienburger Jusos um Gero Gewald und Leon Trampe nicht daran, weitere Bilder vom Landratskandidaten aufzuhängen. Gute Arbeit, kann man da nur sagen.  

Vor einigen Tagen wurde der 10. ArtRoom im Oranienwerk, Kremmener Str.43, durch Wolfgang Hiepen, einen Mitarbeiter der Oranienburger Stadtverwaltung, und Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann eröffnet. Es lohnt sich auf jeden Fall dort mal vorbeizuschauen, meint nicht nur Christiane Grintzewitsch, die diese Ausstellung mitgestaltet hat. 

Am Donnerstag stürmte es heftig in Oranienburg. Und wie es so ist. An solchen Tagen beweist es sich, wer „sturmfest“ ist und wer sich als „Leichtgewicht“ herausstellt. Nun können sicherlich die entsprechenden Kandidierenden nichts dafür, ob die Firma, die die Großflächenplakatwände aufstellt, alle Haken richtig gesichert hat, oder nicht. Aber ein Zeichen ist es schon! Den SPD-Landratskandidaten Alexander Tönnies stößt jedenfalls kein Sturm um!  

Herbstzeit in Oranienburg. Jetzt wird es deutlich kühler als in den Tagen zuvor. Der erste Sturm hat seine Schneisen hinterlassen. Kommt gut durch die Zeit. Bis zum nächsten Freitag, 

Eure

Henriette von Oranienburg 

Auf zu neuen Wegen

Am Samstag hat es unsere beiden Jusos Felix Kretzschmar und Gero Gewald nach Werder verschlagen. Dort fand die Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Brandenburg unter freiem Himmel statt. Neben dem Beschluss von Anträgen stand auch die Wahl eines neuen Landesvorstandes bevor. Als deren neue Vorsitzende:n wurden Ron Straßburg aus Bernau und Lisa Maria Pridik aus dem Landkreis Dame-Spreewald gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Auf zu neuen Wegen weiterlesen

Feste feiern wie sie kommen …

Anlässlich der am vergangenen Donnerstag besiegelten Städtepartnerschaft mit der israelischen Stadt Kfar Jona wurde am Freitag, nach einem ereignisreichen Tag, gemeinsam im Oranienwerk zu Abend gegessen. Die Anwesenden nutzten die Zeit, um lockere Gespräche miteinander zu führen und die Delegation unserer neuen Partnerstadt kennenzulernen. Klar war, dass jetzt der erste Schritt begangen wurde, die neubegründete Partnerschaft aber noch in Projekten mit Leben gefüllt werden muss. Unsere SPD-Stadtverordneten Björn Lüttmann und Gero Gewald genossen den Abend und den Austausch.

Feste feiern wie sie kommen … weiterlesen

Wir haben es geschafft!

Am vergangenen Freitag wurden den fleißigen Helfer:innen unserer Müllsammelaktion aus der Kita Stadtspatzen in der Speyrer Straße 4 Mini-Gewächshäuser zum Lernen und Staunen durch Judith Brandt und unserer stellvertretenden Vorsitzenden Lisa Wagner überreicht. Die Kinder, Eltern und Erzieher:innen sammelten unter anderem am Bahnwall und so kam eine äußerst stattliche Menge an Müll zusammen. Freudestrahlend nahmen die Kinder die neuen Errungenschaften der Kita in Empfang und freuten sich auf das Experimentieren mit den Gewächshäusern.

Wir haben es geschafft! weiterlesen

Oranienburg wählt Ariane Fäscher und Olaf Scholz

In der letzten Woche tagte der Finanz- und Beteiligungsausschuss der Stadt. Wieder einmal griff der Geschäftsführer der Oranienburg-Holding, Alireza Azzadi völlig daneben, als er den Stadtverordneten drohte, wenn sie nicht den Jahresabschlüssen des Holdingkonzerns zustimmen würden. Nicht nur die SPD (Dirk Blettermann und Matthias Hennig), sondern auch die FDP (Daniel Langhoff) protestierte energisch gegen den untauglichen Versuch frei gewählte Stadtverordnete einzuschüchtern. Auch Finanzdezernent Christoph Schmidt-Jansa (CDU) zeigte sich über die Drohung des Geschäftsführers überrascht und sprach von einer „unglücklichen Wortwahl“ Assadis.   

Oranienburg wählt Ariane Fäscher und Olaf Scholz weiterlesen

30 Jahre Oranienburger Innenstadtsanierung

Jetzt tobt aber wirklich der Wahlkampf in Oranienburg. In Oranienburg? Die Sozis haben ihre Wahlstände jeweils am Freitag und Samstag aufgebaut, sonst war wenig von den anderen Parteien zu sehen. Die SPD hat schon 7000 Rotkehlchen (SPD-Magazin) verteilt, die 10.000 Kandidatenflyer sind bereits auf den Wegen zu vielen Einwohnerinnen und Einwohnern. Themenplakate und Wahlplakate von Olaf Scholz wurden auch noch angebracht. Kurz, eine hochmotivierte Partei in Oranienburg macht Wahlkampf, freut sich Marei John-Ohnesorg, die Oranienburger SPD-Chefin!

30 Jahre Oranienburger Innenstadtsanierung weiterlesen

„Ich möchte bitte das SPD-Magazin!“

Der Wahlkampf geht jetzt in die Schlussphase. Jetzt heißt es, die Leute direkt vor Ort anzusprechen, Infostände aufzubauen und Kandidierenden-Flyer unter das Volk zu bringen. Yvonne Lehmann, Gero Gewald, Ottomar Voß und die Oranienburger SPD-Chefin Marei John-Ohnesorg vernahmen eine gute Stimmung am letzten Samstag. Am Freitag haben Marga Schlag, Gero Gewald und Martin Schubert die selbsthergestellte Marmelade am Wochenmarkt in der Bernauer Straße unter die Leute gebracht. Viele haben auch schon gewählt, in Oranienburg haben schon fast 30 Prozent abgestimmt. Jetzt schon ein Rekord!

„Ich möchte bitte das SPD-Magazin!“ weiterlesen

Die Frau von der Laterne

Am letzten Wochenende hatten Oranienburgs Sozialdemokraten wieder einen vollen Einsatzplan. Am Freitag und Samstag hieß es: „Dreck weg in Oranienburg“. Zwei Kindertagesstätten beteiligten sich genauso an der Aktion, wie zahlreiche Freiwillige, um unsere Stadt wieder ein Stückchen sauberer zu machen. Judith Brandt und Matthias Hennig haben nicht nur die Aktion organisiert, sie haben auch dafür gesorgt, dass der Dreck der Straßen auch in den Container der Firma „Schrott-Ernst“ gefüllt wurde. Einen großen Dank allen Beteiligten und natürlich der Firma Ernst für die Bereitstellung des Containers.

Die Frau von der Laterne weiterlesen

Gute Stimmung bei Oranienburger Sozis

Oranienburgs SPD hat sich am Samstag im Oranienwerk getroffen, um einen neuen Vorstand zu wählen. Bei schönstem Wetter wurde die Vorsitzende Marei John-Ohnesorg in ihrem Amt bestätigt. Auch ihre Stellvertreter Lisa Wagner, Gero Gewald und Matthias Hennig erhielten eine große Mehrheit bei ihrer Wiederwahl. Kerstin Wendt ist neue Schriftführerin, Tobias Wengler neuer Schatzmeister des Ortsvereins. Komplettiert wurde der Vorstand mit Marga Schlag, Meike Burchardt, Ralf Leymann, Leon Trampe und Jennifer Eitner als Beisitzer:innen im Oranienburger SPD-Vorstand.

Gute Stimmung bei Oranienburger Sozis weiterlesen

Oranienburger Kultur für Brandenburg

Der Markt der Sozialen Möglichkeiten hat in Oranienburg Tradition. Auch in diesem Jahr fand dieser in der Bernauer Straße statt. Dieses Jahr baute auch die Oranienburger SPD einen Informationsstad auf. Zum Schwerpunkt „Gesunde Kinder“ konnten sich die Interessierten an Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann wenden. Der ausgewiesene „Gesundheitspolitiker“ hatte auch alle Hände voll zu tun, die vielen Fragen zu beantworten. 

Oranienburger Kultur für Brandenburg weiterlesen