Ostern 2020 im Zeichen der Ausnahme!

Ostereier SPD Oranienburg

Auf der Facebook-Seite der Oranienburger SPD gehen wieder einmal die Zugriffszahlen deutlich nach oben. Wieder wurde eine neue Idee geboren und umgesetzt. „Hinter den Kulissen“ heißt die neue Serie. Oranienburgs SPD Vorsitzende Marei John-Ohnesorg interviewt maximal fünf Minuten Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten der Stadt. Nach Gero Gewald, Marga Schlag war diesmal Yvonne Lehmann an der Reihe. Einfach mal reinschauen. Es gibt immer neue Erkenntnisse, wie man sich während des Shutdowns (herunterfahren) mit der Situation, arrangiert.

Am Montag berieten sich der Oranienburger Bürgermeister, seine Dezernenten, die Vorsitzenden der Fraktionen und der Vorsitzende der Oranienburger Stadtverordnetenversammlung über die Lage der Stadt. Seit gut drei Wochen ist die Politik fast vollständig eingestellt worden. Jetzt gilt es allerdings, Planungen für die Zeit danach vorzubereiten. In Zeitungen konnte man jetzt lesen, dass die nächste Sitzung der Stadtverordneten in der MBS Arena stattfinden soll, so der Vorsitzende Dirk Blettermann (SPD).   

Es sind wahrlich Krisenzeiten in Brandenburg. Zum zweiten Mal, innerhalb von 14 Tagen, wendet sich am Mittwoch Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke an seine Brandenburgerinnen und Brandenburger. Anlass der wiederholten Ansprache, die vom RBB übertragen wurde, sind die Maßnahmen der Regierung zur Corona-Pandemie. In Krisenzeiten ist es gut, einen starken Kapitän zu haben, konnte man dieser Tage lesen.

Am Tag zuvor veröffentlichte Infratest eine Umfrage zur politischen Stimmung in Brandenburg. Mit deutlichem Abstand zu sämtlichen anderen Parteien wird die brandenburgische SPD derzeit mit 27 Prozent taxiert. Die AfD landet bei 20, die CDU bei 19, die Grünen bei 12 und die LINKE bei 11 Prozent. Auch eine Wahlkreisprognose begünstigt die SPD, der Wahlkreis 9 (Oranienburg, Leegebruch und Liebenwalde) ist in einem satten Rot, also SPD, eingefärbt. Björn Lüttmann, der hiesige Landtagsabgeordnete kommt mit seiner besonnen Art offensichtlich gut bei den Menschen vor Ort an.  

Am Mittwoch lud Oranienburgs SPD-Vorsitzende Marei John-Ohnesorg zur nächsten SPD-Mitgliederversammlung per Videokonferenz ein. Lisa Wagner, Ralf Leymann, Patrick Rzepio und Sven Bodenbach gehörten zu den eifrigsten Fragestellern an diesem Abend. SPD-Fraktionsvorsitzender Matthias Hennig kündigte bei dem Videochat für die kommende Woche die erste Video-Fraktionssitzung der SPD an. 

Leider gibt es diese Woche auch eine tieftraurige Nachricht, die uns gestern erreichte. Oranienburgs Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten nehmen Abschied von ihrem 1. Sprecher nach der politischen Wende 1989. Am frühen Morgen des 9. April 2020 hat Gerd Feierbach für immer seine Augen geschlossen. In Gedanken sind wir bei seinen Angehörigen, insbesondere seiner Ehefrau Christa Feierbach. Wir veneigen uns vor einem Menschen, der 1989 allen Mut zusammenfasste, um für Veränderungen in der damaligen DDR zu kämpfen. Das vereinte Europa war Gerd Feierbach immer ein Anliegen. Soziale Ungerechtigkeiten waren ihm ein Greuel! Gerd Feierbach gehörte der ersten freigewählten Stadtverordnetenversammlung 1990 an und war der 1. Fraktionsvorsitzende der SPD in der Stadt seit dem Ende der Weimarer Republik!
Oranienburgs SPD sagt Danke für seine Lebensleistung.
Wir verneigen uns vor einem großen Freund!

Ab heute stehen die Osterfeiertage bevor. Ein dringender Appell an alle Leserinnen und Leser: Haltet Euch an die Empfehlungen der Behörden, Verwaltungen und der Regierung. Bleibt zu Hause und feiert diesmal Ostern ohne Verwandte und Bekannte. Umso schöner ist es doch dann, wenn wir diese Zeit überwunden haben und mit all unseren Familien, Bekannten und Freunden gemeinsam wieder feiern und uns in die Arme fallen können, dass wir auch diese Zeit überwunden haben. Bleibt gesund und kommt gut durch die Woche.   

Eure

Henriette von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.