Oranienburger Kultur für Brandenburg

Der Markt der Sozialen Möglichkeiten hat in Oranienburg Tradition. Auch in diesem Jahr fand dieser in der Bernauer Straße statt. Dieses Jahr baute auch die Oranienburger SPD einen Informationsstad auf. Zum Schwerpunkt „Gesunde Kinder“ konnten sich die Interessierten an Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann wenden. Der ausgewiesene „Gesundheitspolitiker“ hatte auch alle Hände voll zu tun, die vielen Fragen zu beantworten. 

Am letzten Freitag wurde das neu gestaltete Regionalmuseum im Oranienburger Schloss eröffnet. Viele Bürgermeister, Kreistagsabgeordnete und Verwaltungsmitarbeiter nahmen daran teil. Kopfschütteln herrschte, als Landrat Ludger Weskamp (SPD) die Namen der Anwesenden erwähnte, den des „Hausherren“Alexander Laesicke im Oranienburger Schloss aber nicht. Der glänzte nämlich mit Abwesenheit, wie einige unterkühlt feststellten. Die anwesenden Oranienburger Kommunalpolitiker Björn Lüttmann (SPD) Werner Mundt (CDU) und der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Dirk Blettermann (SPD) nutzten die Veranstaltung auch dazu um mit vielen anderen ins Gespräch zu kommen.  

Am vergangenen Wochenende hat das Stadtradeln, auch in Oranienburg, begonnen. Bis zum 3. September können sich alle Interessierten beteiligen und für ein gutes Klima in die Pedale treten. Auch Mitglieder der Oranienburger SPD beteiligen sich seit Jahren beim Stadtradeln. Diesmal hat sich das „SPD-Team Ariane Fäscher“ auf den Weg gemacht. Oranienburgs SPD-Vorsitzende Marei John-Ohnesorg war hoch erfreut, dass sich eine tolle Gruppe von Fahrradfahrenden auf dem Weg nach Liebenberg machte. Auch der frühere Innen- und Sozialminister Alwin Ziel (SPD) gehörte zu den Gästen, wie auch Oberhavels Landrat Ludger Weskamp, der als Überraschungsgast in Liebenberg auf alle wartete. 

Der Kunstraum Oranienwerk stellt im Flur der SPD-Fraktion im Landtag Brandenburg aus. Am Dienstag wurden die Bilder gehangen, ein Foto mit dem kulturpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion Ludwig Scheetz und Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann wurden schon einmal gemacht. Nächste Woche ist offizielle Eröffnung! Kunst aus Oranienburg in Potsdam! Klasse!

Vom 27. bis zum 28.08.2021 ruft die Oranienburger SPD zu einer gemeinsamen „Dreck-weg-Aktion“ auf. Alle Teilnehmenden werden von der SPD Oranienburg unterstützt und mit Müllbeuteln ausgestattet. In Kooperation mit der Firma Ernst Recycling aus Oranienburg erfolgt auch die fachgerechte Entsorgung des gesammelten Mülls. Zur Aktion einfach anmelden unter Tel. 03301 3978859 oder per E-Mail: info@spd-oranienburg.de. Unter allen Teilnehmenden werden als Dankeschön fürs Müllsammeln drei Gewinner ausgelost. Zu gewinnen gibt es ein Gewächshaus für die Fensterbank, Wassersäcke für junge Bäume und einen gesponserten Baum. Die Teilnahme kann ganz einfach per Foto an info@spd-oranienburg.de nachgewiesen werden.

Bei der CDU/CSU bricht gerade Panik aus! Ja, man sollte die Umfragezahlen nicht höher bewerten, als sie sind. Wenn allerdings das eher SPD-kritische Institut FORSA am Mittwoch die SPD bei 21 %, die CDU/CSU bei 23 % und die Grünen bei 19 % taxiert, dann ist das schon bemerkenswert. Immerhin haben die Sozis mit Olaf Scholz an der Spitze einen Zuwachs zu verbuchen, während Union und Grüne im Gegensatz zum Frühsommer verlieren. Es motiviert jedenfalls die Wahlkämpfer:innen bei den Sozialdemokraten, während bei den Konservativen schon Katzenjammer vorherrscht, wie man so hört. Bereits am Donnerstag wird eine weitere Umfrage zur Bundestagswahl veröffentlicht, die SPD und Union gleichauf bei 22 % sehen. Einer alten Devise folgend: wer auf Platz Zwei steht, der kämpft um Platz eins! Also auf, ihr Sozis!

Habt eine schöne Sommerzeit, bis zum nächsten Freitag, 

Euer

Henri von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.