Die S-Bahn zukünftig bis Sachsenhausen?

Sommerkino in Oranienburg: „Deutschstunde“ lief am Samstag im Schlosspark. Der zweite Film des Sommer-Open Airs. Der Bürgerhaushalt macht’s möglich. Ja, es hat geregnet. Aber mehr so um die Zuschauer:innen herum. War trotzdem ein schöner Abend mit einem beeindruckenden bildgewaltigen Film, über den man lange diskutieren kann. „Wir waren dabei!“, sagten Marei John-Ohnesorg und Yvonne Lehmann von der Oranienburger SPD. Und alle hoffen auf noch mehr Sommerkino in Oranienburg.

Das 2. Funkamtsfest im Ortsteil Zehlendorf war am vergangenen Sonntag nicht nur gut besucht, sondern informativ und erlebnisreich für Kinder und Erwachsene. Zu Beginn haben der Vorsitzende der Oranienburger Stadtverordnetenversammlung, Dirk Blettermann (SPD), und die Zehlendorfer Ortsbürgermeisterin Heike Bartel das Fest eröffnet. Stadtverordnete von SPD, CDU, GRÜNE, LINKE und FREIE WÄHLER waren ebenso der Einladung gefolgt, wie die Kandidatin für den Deutschen Bundestag, Ariane Fäscher (SPD) und unser Vorstandsmitglied Gero Gewald. Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann nahm an einer Podiumsdiskussion teil,  wie auch seine Mitstreiter:innen Nicole Walter-Mundt und Heiner Klemp.

Das Land Brandenburg hat sich per Beschluss des Landtages zur „Verkehrswende“ bekannt. In dem Beschluss vom April 2021 wird bekräftigt, dass der in Brandenburg eingeschlagene Weg hin zu einer bedarfsgerechten, klimaverträglichen, sicheren und sozial gerechten Mobilität konsequent weiterverfolgt werden soll. Die Oranienburger SPD-Fraktion will diese Verkehrswende konkret machen und stellt zwei dementsprechende Anträge vor, die anschließend in die Ausschüsse gehen.  „Wir wollen zum einen ein weiteres Angebot schaffen, zum anderen natürlich durch die Maßnahmen auch ein stückweit den Verkehr aus der Kernstadt herausziehen“, sagt Marei John-Ohnesorg, Vorsitzende des SPD-Ortsvereines. Auch Matthias Hennig und Björn Lüttmann freuten sich auf die Debatten in den Ausschüssen der Stadtverordnetenversammlung und verwiesen auf die Idee, die S-Bahn bis zum Bahnhof Sachsenhausen weiterfahren zu lassen oder dafür zu sorgen, dass mehr Regionalbahnen dort halten. Alle drei dankten Udo Neumann, dem sachkundigen Einwohner der SPD, der diese Anträge in der Fraktion initiiert hat.

Seit Montag gehen die „Erstklässler“ in die Schule. Leider konnte in diesem Jahr die traditionelle SPD-Aktion mit Brotbüchsen und gesunden Lebensmitteln nicht durchgeführt werden. Dafür können sich nun die Schüler:innen im Bürgerbüro, Bernauer Str. 52 in Oranienburg, diese Brotbüchsen kostenlos abholen. Judith Brandt, die Mitarbeiterin des Landtagsabgeordneten, hat noch einige Büchsen zum Verschenken. Und wer sich zum Thema gesunde Ernährung persönlich austauschen möchte, hat am heutigen Freitag, den 13. August, Gelegenheit dazu. Von 10-14 Uhr ist der Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann auf dem Wochenmarkt Oranienburg oder vor seinem Bürgerbüro in der Bernauer Straße ansprechbar. Kommen Sie vorbei!

Am kommenden Samstag startet die Oranienburger SPD das Stadtradeln für ein gutes Klima. Neben der Bundestagskandidatin Ariane Fäscher hat sich auch Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann angemeldet, mitzuradeln. Marei John-Ohnesorg, Ortsvereinsvorsitzende, hat sich mit Patrick Rzepio und Leon Trampe um das Programm, die Strecke und Wissenswertes entlang der Route gekümmert, die die Fahrradfahrenden zurücklegen wollen. Wer also mitfahren will, am morgigen Samstag um 14 Uhr geht es los. Starpunkt ist in der Bernauer Str. vor dem neuen Weltladen.     

Wie hier bereits berichtet steht in diesem Jahr nicht nur die Wahl eines neuen Bundestages auf der Agenda sondern auch die Wahl zur Besetzung des frei werdenden Landratspostens. Am 21.08. stimmen die Delegierten über die Kandidatur ab. Die SPD Oranienburg hat hierzu gestern zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen, bei welcher es um die Wahl der einzelnen Delegierten ging, welche über die oder den SPD-Kandidat/in abstimmen.

In dieser Woche wurde wieder die Stimmung zur Bundestagswahl im September abgefragt. Während die CDU/CSU seit März 2021 13 Prozent in den Umfragen verloren hat und nun bei 22 Prozent liegen, gewinnt die SPD kontinuierlich hinzu und liegt jetzt bei 19 Prozent. Langsam macht sich bei den deutschen Konservativen so etwas wie Panik breit. Bisher konnten sie auch noch nicht schlüssig erklären, warum sie nach Ablauf der nächsten Wahlperiode dann 20 Jahre den Bundeskanzler stellen. Zeit für einen Wechsel! Olaf Scholz (SPD) will Bundeskanzler werden und dafür steigen seit Wochen seine Chancen. 

Habt eine schöne Sommerzeit, bis zum nächsten Freitag, 

Euer

Henri von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.