Stichwahl am 12.12.2021!

Die PuR gGmbH ist Träger eines Nachbarschaftstreffs im Ortsteil Lehnitz. Zur Eröffnung am vergangenen Freitag begrüßte Steffen Leber von der PuR in seiner Ansprache die Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann und Andreas Noack, Ortsvorsteher Matthias Hennig, den Stadtverordneten Gero Gewald (alle SPD), die Stadtverordnete Jaqueline Flett (FDP) und Kreissozialdezernent Matthias Kahl (SPD). Und der Bürgermeister? Ja, der war auch da, hatte aber offenbar bei den handelnden Personen noch kein Gesicht. Vielleicht lag es aber auch an der mittlerweile üblichen Maske.

Wie wir Euch schon am letzten Freitag berichtet haben: Am 1. Advent gab es die ersten Flocken und schon war die Vorweihnachtsstimmung da. Gute Stimmung herrschte auch am Abend bei der 2-G plus Wahlparty der Oberhavel SPD im Oranienwerk. SPD-Landratskandidat Alexander Tönnies lag bei der Wahl deutlich vorn. Am Ende waren es über 13 % Vorsprung vor dem CDU-Kandidierenden. Die anwesenden Oranienburger SPDler, wie Björn Lüttmann, Yvonne Lehmann, Gero Gewald, Ottomar Voß, Murris Hadzic, Patrick Rzepio, Martin Schubert und Dirk Blettermann freuten sich über das gute Ergebnis. Jetzt geht es zur Stichwahl am 12.12.2021.

Mit dem Fahrrad wollte sich Oberhavels Landrat Ludger Westkamp (SPD) am Sonntag auf den Weg in ein Wahllokal machen. Er entschied sich für Lehnitz. Als Wahlhelfer vor Ort waren u.a. Birgit Lipsky, Matthias Hennig und Leon Trampe. Auch hier sind die Sozis wieder eine Stütze im Ehrenamt. Ein Präsentkorb wurde überreicht und nach dem Auszählen unter allen Helfern aufgeteilt. Die Sozialdemokraten verzichteten hierbei zugunsten der anderen Helfer. Vielen Dank für deine geleistete Arbeit, Herr Landrat.

In der nächsten Woche treffen sich die Parteien, die die nächste Bundesregierung stellen werden (SPD, FDP und Grüne) um über den Koalitionsvertrag abzustimmen. Auf den Facebook-Seiten kursiert gerade ein Tweet. Dort ist zu sehen, wie der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) seinen künftigen Partnern den „Weg zeigt“. Dazu gibt es ein Bild, auf dem Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann dem künftigen Kanzler etwas zeigt. Dazu die Bemerkung „Wenn Olaf Scholz allen den Weg zeigt, du aber den Mann kennst, der Olaf Scholz den Weg gezeigt hat“. Einfach klasse, der Beitrag!

Die brandenburgische SPD hat ihren Parteitag hinter sich. Es wurde viel berichtet. Aber ein Beitrag hat dann doch gefehlt. Oranienburgs SPD ist auf Platz 7 der brandenburgweiten Erhebung, wie groß die einzelnen sozialdemokratischen Ortsvereine sind. 113 Mitglieder stehen in der Liste. Nur Potsdam, Teltow, Falkensee und Kleinmachnow liegen noch vor den Oranienburger Sozis. Wenn das nicht ein Ansporn ist, noch einige Plätze nach vorn zu rücken, meint Oranienburgs SPD-Chefin Marei John-Ohnesorg.

Am Dienstag trafen sich die Mitglieder des Oranienburger Untersuchungsausschusses. Die beiden Vorsitzenden Daniel Langhoff (FDP) und Thomas Ney (Piraten) können nach eineinhalb Jahren Sitzungen gut und gerne von sich behaupten, sie haben einiges zu Stande gebracht. Aber auch die beiden CDU-Vertreter Michael Ney und Gabriele Schiebe, der Grüne Jörg Roitsch und die drei SPD-Vertreter:innen Björn Lüttmann, Marei John-Ohnesorg und Matthias Hennig waren große Bereicherungen für die Aufarbeitung. Anders der Vertreter der Linksfraktion, oder wie scherzhaft gesagt wird, der Holding-Fraktion, Enrico Geißler. Bei ihm hatte man den Eindruck, dass eine persönliche Traumabewältigung bei seinen Redebeiträgen Pate stand. Am Ende wurde bei einer Gegenstimme der Abschlussbericht der Stadtverordnetenversammlung zur Annahme empfohlen. Dass alles bei der Holding so weitergeht, wie bisher, glauben nur unverbesserliche Optimisten der Holdingverantwortlichen, oder eben Realitätsverweigerer. 

In dieser Woche zog auch ein Hauch von Weihnachten in das Büro des SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann. Judith Brandt und Gero Gewald haben gemeinsam für das entsprechende Equipment gesorgt. Gute Stimmung ist alles!

Rechtzeitig zur Stichwahl am 12.12.2021 hat der SPD-Landratskandidat Alexander Tönnies neue Wahlplakate kleben lassen. Echt nahbar. Echt Erfahren. Gut zusammengefasst. Und man hört. Das SPD-Magazin Rotkehlchen ist ausgeliefert worden. In den nächsten Tagen werden mehrere tausend Stück davon verteilt, so Oranienburgs SPD-Vorsitzende Marei John-Ohnesorg

Es wird kalt in Oranienburg. Ob es diesmal zu Weihnachten schneit? Warten wir es ab. Wir werden darüber berichten. Bleibt alle gesund, kommt gut durch die Zeit. Bis zum nächsten Freitag, 

Euer

Henri von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.