Modellregion Oranienburg!

Anfang der Woche bat Oranienburgs Bürgermeister Alexander Laesicke die Oranienburger Landtagsabgeordneten in sein Büro, um gemeinsam Oranienburger Herausforderungen zu besprechen. Zwei von drei Landtagsabgeordneten nahmen daran teil, Heiner Klemp (Grüne) und Björn Lüttmann (SPD). Die dritte im Bunde, Nicole Walter-Mundt (CDU), ließ sich entschuldigen. 

Wer am Montag unseren Genossen Patrick Rzepio in der Stadt gesehen hat, wunderte sich vielleicht über sein Aussehen. Schuld war der Superbowl. Mit ca. 30 Oranienburger/innen schaute er bei Bier und Burger in der Turm Erlebnis City das größte Sportereignisse der Welt und konnte den Sieg der Kansas City Chefs feiern, welche nach 50 Jahren wieder das Finale der NFL gewannen.

Am Mittwoch besuchten Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann und Stadtverordnetenvorsteher Dirk Blettermann (SPD) den KMBD (Kampfmittelbeseitigungsdienst). Zwei Stunden haben sich die Politiker Zeit genommen, um zu hören, wie die ersten Erfahrungen mit der Arbeit als Sonderordnungsbehörde innerhalb der „Modellregion Oranienburg“ sind. Welche Herausforderungen sieht der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) in Oranienburg und darüber hinaus im ganzen Land? Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt des Arbeitsgespräches mit dem KMBD in seinem neuen Quartier in Oranienburg-Süd.

Auch am Donnerstag herrschte noch helle Aufregung, auch außerhalb Thüringens. Was war geschehen? Mit Stimmen von FDP, CDU und AfD wählte der Landtag einen FDP-Mann zum Ministerpräsidenten. Björn Lüttmann forderte den Ministerpräsidenten auf, sofort wieder zurückzutreten. Viel empörender waren die Aussagen von Frank Bommert, dem CDU-Kreisvorsitzenden, der es eine „geile Nummer“ nannte, dass Faschisten in Thüringen einen Ministerpräsidenten mitwählen konnten. Ganz naiv gab sich der Oranienburger FDP-Fraktionsvorsitzende Daniel Langhoff. „Völlig übertölpelt“ ist der FDP-Mann zum Ministerpräsidenten gewählt worden.  Kurze Zeit später hörte man im ganzen Land: “Wer hat uns verraten – Freie Demokraten“! Zum frühen Donnerstagabend wurde allerdings bekannt, dass der am Vortag gewählte Ministerpräsident von Thüringen sein Amt niederlegen wird. Es bleibt demnach spannend in Thüringen. Am Ende siegen hoffentlich die friedlichen Demokraten, die ohne die Unterstützung von rechts ihre Politik wieder aufnehmen können.

Ich wünsche allen eine schöne Woche!  

Eure

Henriette von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.