Mehr Schutz für unsere Republik!

Oktober 2019 Schwante SDP Gründung SPD Oranienburg

Am letzten Sonntag vor 30 Jahren gründeten 43 Oppositionelle die Sozialdemokratische Partei (SDP) der DDR im Pfarrhaus in Schwante, im damaligen Kreis Oranienburg. Eine geheime Mission, die nicht lange geheim blieb. Eine mutige Aktion, geboren aus dem Wunsch nach demokratischer politischer Teilhabe. Immer mit der Angst im Nacken, von der Stasi verhaftet zu werden. Anschließend gründeten sich überall in der DDR Ortsvereine. Auch in Oranienburg, wo sich am 30. Dezember 1989 die Wiedergründung der SPD nach 1946 bei Eisbein-Otto vollzog. In einer späteren Kolumne gehe ich auf diese historischen Ereignisse ein.

Nach vielen Jahren des Wartens geht es endlich los: Der Radweg von Wensickendorf nach Wandlitz wird gebaut und soll Dezember 2020 fertig sein. Auch unser SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann sowie Verkehrs-Staatssekretärin Ines Jesse (SPD) waren am Montag beim Spatenstich dabei! Wensickendorfs Ortsvorsteher, Heinz Ließke, ein ständiger ungeduldiger Mahner eines schnellen Bauens des Radweges, freute sich am Ende dann doch und lobte Björn Lüttmann für seinen Einsatz.

Am Montagmittag war sie das letzte Mal im Einsatz, die legendäre Gulaschkanone. Der langjährige Kreistagsvorsitzende, Karsten-Peter Schröder (SPD) hat sie mehrfach im Jahr beheizt, um für den guten Zweck Erbsensuppe zu brauen. Der letzte Einsatzort war die Oranienburger Tafel in der Strelitzer Straße. Neben vielen Bedürftigen der Stadt, haben sich auch zahlreiche Stadt-, Kreis- und Landtagsabgeordnete die Erbsensuppe schmecken lassen.     

Am Donnerstagvormittag haben Oranienburgs Stadtverordnetenvorsteher Dirk Blettermann (SPD) und Bürgermeister Alexander Laesicke zu einer Gedenkveranstaltung an der ehemaligen Synagoge aufgerufen. Anlass war der rechtsradikale Terroranschlag auf die Synagoge in Halle an der Saale am Vortag, dem zwei Menschen zum Opfer gefallen sind. Auch die Vorsitzende der Oranienburger Jüdischen Gemeinde, Elena Miropolskaja, und Oberhavels Vizelandrat, Egmont Hamelow (CDU) nutzten ihre Anwesenheit, auf die Geschehnisse am Vortag, einzugehen. Dem Aufruf folgten neben zahlreichen Oranienburgerinnen und Oranienburgern auch die Vorsitzenden der CDU-Fraktion, Werner Mundt und der Fraktion von Bündnis90/Die Grünen, Thomas Hebestreit, sowie Enrico Geißler von den Linken. 

Am Abend des Donnerstag lud der Oranienburger SPD-Ortsverein ins Bürgerbüro, um die vorletzte Veranstaltung zur Findung einer neuen SPD-Bundesspitze per Livestream zu sehen. SPD-Vorstandsmitglied Marei John-Ohnesorg hat sich im Vorfeld ums leibliche Wohl in Form von Knabbereien und Getränken gesorgt. Auch Meike Kulgemeyer sorgte mit vegetarischen Speisen dafür, dass es ein gelungener Abend werden sollte. 

Ein schönes warmes Wochenende wünscht Euch

Euer

Henri von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.