Kopf-an-Kopf-Rennen in Oranienburg!

Juli 2019 Björn Lüttmann Fridays for future SPD Oranienburg

Am letzten Sonntag lud SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann sein Team zu sich nach Hause. Da im Augenblick Urlaubszeit ist, fand sich nur ein kleiner Teil des Teams bei ihm ein, um sich zu stärken und die Feinplanung für die nächsten Wochen zu erfahren. Das Lüttmann-Team schwärmt in den nächsten Wochen aus, um die Menschen davon zu überzeugen, dass er seine Arbeit in den letzten 5 Jahren hervorragend gemacht hat und Oranienburg gut davon profitiert hat, dass er Abgeordneter ist.

Am Dienstag besuchte Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann den Kreisjugendring. Ausführlich wurde u.a. über gesunde Ernährung in Kindertagesstätten und Schulen, Konsumkompetenz, Klimawandel und politische Bildung mit Kindern und Jugendlichen diskutiert. Susann Reissig vom Kreisjugendrat freute sich mächtig, dass die Anliegen des KJR auf offene Ohren bei dem Abgeordneten gestoßen  sind.

Wer dieser Tage durch Oranienburg fährt wird regelrecht durch die Plakatflut erschlagen. Dabei haben noch nicht einmal alle Parteien mit dem Plakatieren angefangen. Es fällt doch schon auf, dass die CDU- Kandidatin Nicole Walter-Mundt tief in ihre Schatulle fassen musste, um die Plakatflut bezahlen zu können. SPD-Kandidat Björn Lüttmann führt dagegen einen deutlich sparsameren Wahlkampf und setzt lieber auf den direkten Kontakt zu den Menschen. Ob sich am Ende die vielen Plakate auszahlen werden, kann keiner sagen. Die Vergangenheit zeigt allerdings, dass die CDU-Bürgermeisterkandidaten vor zwei Jahren sowie die Kommunalwahl im Mai dieses Jahres nicht durch die Vielzahl der Plakate entschieden wurden. Kerstin Kausche ist nicht Bürgermeisterin geworden und bei der Kommunalwahl waren die Christdemokraten nicht die dominierende Partei in Oranienburg.

Es vergeht auch kaum eine Woche, dass die Meinungsforschung neue Zahlen zur anstehenden Landtagswahl veröffentlichen. Zusätzlich gibt es noch ein Prognoseportal, bei dem sich alle Interessierten die Zahlen für jeden Wahlkreis ermitteln lassen können. Nach den neusten Zahlen gibt es eine deutliche Verschiebung. Der Grüne hat den Sprung auf Platz 3 geschafft, während sich der SPD-Kandidat Björn Lüttmann und der AfD-Kandidat ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1 im Wahlkreis Oranienburg liefern. 

In dieser Woche besuchte Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann die Firma Ernst Recyling in Sachsenhausen (maz-online.de, moz.de). Ein besonderes Problem stellt die Verwertung von Elektroautos dar. Derzeit kann das Oranienburger Unternehmen die Batterien selbst nicht wiederverwerten, sondern muss diese an Spezialisten weitergeben. Diese gibt es aber noch nicht. „Es ist ein riesiges Thema, die Batterien loszuwerden.“ Hybridwagen-Besitzer Björn Lüttmann stimmt zu: „Ich bin ja selbst für Elektromobilität. Aber wir müssen uns mit allen Fragen beschäftigen, die daran hängen.“

Zurzeit lässt der Hochsommer auf sich warten, aber Temperaturen unter 30 Grad sind auch nicht zu verachten.

Allen eine schöne Woche,

Euer

Henri von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.