Die beste Wahl für Oberhavel …

Am letzten Freitag verteilten die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Marei John-Ohnesorg, Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann und der Landratskandidat der SPD, Alexander Tönnies, Informationen zur Landratswahl. Die Kälte saß ihnen innerhalb kurzer Zeit in den Knochen. Dieser Einsatz verdient in jedem Fall Respekt, da Wahlkampf im Winter nicht einfach ist. 

Am kommenden Sonntag findet die Stichwahl zwischen dem SPD- und CDU-Kandidaten statt. Alexander Tönnies (SPD) hat sich in dieser Woche die Zustimmung von Wählerinnen und Wählern von FDP, Piraten und Grünen gesichert. Jedenfalls haben die entsprechenden Parteien ihre Wähler:innen gebeten, am Sonntag den SPD-Kandidaten zu wählen. Am Sonntagabend um 19 Uhr werden wir es wissen, ob das Quorum erreicht wurde. 

Vergangenen Samstag kam die ASF Oberhavel zu einer digitalen Mitgliederversammlung zusammen. Auf der Agenda stand zum einen die Wahl eines neuen Vorstands. Dabei wurde Mareen Curran erneut zur Vorsitzenden, Meike Burchardt zu ihrer Stellvertreterin und Jennifer Collin-FeederKirstin Fussan und Mareike Le Pelley einstimmig als Beisitzerinnen gewählt. Auch der Koalitionsvertrag der neu gewählten Regierung wurde unter die Lupe genommen und auf Themen der Gleichberechtigung untersucht. Die ASF-Mitglieder sehen darin deutliche Lichtblicke und blicken positiv in die Zukunft.

Die SPD-Fraktion traf sich am Dienstag, um die Stadtverordnetenversammlung am kommenden Montag vorzubereiten. Wenn es nach den Wünschen der Fraktion geht, kann diese Sitzung am Ende des Jahres in Harmonie zu Ende gehen. Ob die anderen Fraktionen das auch so sehen, wird man am Montag wissen. Auf Krawall ist die SPD-Fraktion jedenfalls nicht gebürstet, so SPD-Fraktionschef Matthias Hennig

Auch in dieser Woche wurde die politische Stimmung in Brandenburg/Oranienburg abgefragt. Unverändert vor liegt die Brandenburgische SPD mit 34,3 %, CDU bei 12,5 %, Grüne bei 8,3 %, die FDP bei 6,3 %, die Linke bei 7,1 % und die Rechtsradikalen bei 19,1 %. Für andere Parteien würden derzeit 12,4 % der Stimmen erhalten. 

In dieser Woche wird das SPD-Magazin „Rotkehlchen“ im Stadtgebiet verteilt. Nicht alle Haushalte können erreicht werden, da das Magazin (bislang) keine Werbung enthält und die Verteilung von den Mitgliedern selbst organisiert wird. Wir sind aber guter Hoffnung, dass viele Haushalte mit dem Magazin erreicht werden, so die Oranienburger SPD-Ortsvereinsvorsitzende Marei John-Ohnesorg.  

Seit Mittwochmittag hat Deutschland eine neue Regierung. Olaf Scholz (SPD) ist zum Bundeskanzler gewählt worden. Oranienburger Kommunalpolitiker haben dieses Ereignis zum Anlass genommen, Fotos mit dem Kanzler zu veröffentlichen. Ob nun die Stadtverordneten Björn Lüttmann und Dirk Blettermann. Auch die Stadtverwaltung veröffentlichte ein Foto aus dem Jahr 2019, als der damalige Finanzminister Oranienburg besucht hat. 

Christiane Grintzewitsch ist eine begnadete Kulturförderin aus und in Oranienburg. Derzeit werden Schaufenster in der Bernauer Straße zu wahren Kunstfenstern. Der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Oranienburg, Dirk Blettermann (SPD), hat sich bereits bei Christiane bedankt. Beide freuen sich, dass an dieser Stelle der Stadt, die Stadt ein bisschen bunter geworden ist. 

Es wird kalt in Oranienburg. Ob es diesmal zu Weihnachten schneit? Warten wir es ab. Wir werden darüber berichten. Bleibt alle gesund, kommt gut durch die Zeit. Bis zum nächsten Freitag, 

Eure

Henriette von Oranienburg 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.