Rund um den 3. Oktober

Baeke Beats Oranienburg

Am letzten Freitag fand im Kreistagsaal die Verleihung des Ehrenamtsnachweises des Landkreises Oberhavel statt. Der Kreisjugendrat hat die Veranstaltung, wie immer, gut vorbereitet. Die jungen Leute wussten schon, dass sie geehrt werden, trotzdem war die Aufregung zu spüren. Und so war es ein Leichtes, mit kurzweiligen Reden die Versammelten einzustimmen. Dem Vorsitzenden des Kreistages, Karsten-Peter Schröder (SPD), gelang es genauso, wie dem Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Dirk Blettermann (SPD). Von den Landtagsabgeordneten waren nur Gerrit Große und Björn Lüttmann (SPD) anwesend.

Am Wochenende brummte es wieder mächtig in Oranienburg. Der Regionalmarkt zog viele Menschen an. Auch die Oranienburger SPD beteiligte sich mit einem Info-Stand. Björn Lüttmann, Judith Brandt und Holger Dreher verteilten selbstgemachte Marmelade. „Reißender Absatz“ würde der Kaufmann sagen. In kurzer Zeit war die leckere Konfitüre verteilt.

Zum Nachbarschaftsfest rund um die Gemeinschaftsunterkunft in Lehnitz, lud am Sonntag Renè Laatzig als Vorsitzender von Willkommen in Oranienburg ein. Mit dabei waren neben sehr vielen Nachbarn, auch Thomas Lehmann mit seiner Trommelgruppe, Oranienburgs Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann (SPD), sowie der Lehnitzer Ortsvorsteher Matthias Hennig (SPD). Die zahlreichen Kinder auf dem Fest haben wieder eindrucksvoll gezeigt, wie leicht ein Miteinander sein kann. Keine 5 Minuten hatte es gedauert und schon wurde zusammen beim Roten Kreuz der Teddybär verbunden, auf die Torwand geschossen, am Glücksrad gedreht oder beim Dosenwerfen um die Wette geeifert. Ein rundum gelungenes Fest.

Am 3. Oktober feiert Deutschland den Tag der Einheit. Ein guter Zeitpunkt auf die zurückzublicken, die 1989 und 1990 die Sozialdemokratie in Oranienburg wieder zum Leben erweckt haben und die allen Stürmen zum Trotz auch immer noch Mitglied dieser ehrwürdigen Partei sind. Dazu zählen die früheren Stadtverordnetenvorsteherinnen Lieselotte Ristau und Angret Stransky, aber auch Dr. Michael Lohse und Gerd Feierbach, dem früheren Fraktionschef in der SVV. Auch Michael Richter und Lothar Schlag gehören zu den Langzeitsozialdemokraten. Es ist immer schön, wenn die langjährigen sich nicht dem opportunistischen Zeitgeist ergeben und der SPD Oranienburg treu bleiben.

Am Vortag der Deutschen Einheit gibt es in Oranienburg eine schöne Tradition. Der Bürgermeister lädt zum Stadtempfang ein. Diesmal unter dem Motto: „Oranienburg- eine kinderfreundliche Stadt“. Außer dem Oranienburger SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann fehlten die Landespolitiker aller anderer Fraktionen. Von den Stadtverordneten der SPD-Fraktion waren Michael Richter, Burkhard Wilde, Stefan Westphal, Meike Kulgemeyer, Olaf Bendin, Matthias Hennig, Dirk Blettermann und Holger Mücke anwesend. Für Holger Mücke war es der letzte Stadtempfang, weil er zu Ende der Wahlperiode aus dem Amt scheidet.

Eure 
Henriette von Oranien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.