Raus auf die Straße!

SPD Fraktion Oranienburg Sitzung April 2019

127 neue Polizist/innen ausgebildet und rund 200 neue Anwärter/innen aufgenommen: Die Oranienburger Fachhochschule der Polizei, die bald zur Hochschule aufgewertet wird, läuft auf Hochtouren, um die Brandenburger Polizei mit jungen Kräften zu versorgen. Wie immer begrüßte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) mit gut gewählten Worten und erinnerte die künftigen Ordnungshüter/innen an ihre besondere demokratische Verantwortung. Nicht nur in den Ansprachen, sondern auch in der täglichen Ausbildungsarbeit der künftigen Hochschule wird wirklich vorbildlich daran gearbeitet, unsere Polizist/innen auf ihre sensible Arbeit bestmöglich vorzubereiten. Dafür vielen Dank!

Nicht schlecht staunte die stellvertretende Vorsitzende der SPD Oranienburg, Jennifer Collin, am Dienstag, als nach nur einem Tag Bauarbeiten in der Speyerer Straße die oberste Deckschicht abgefräst wurde. Manchmal geht es eben schnell. Zudem können die Anwohner in der Straße getrost auch ihre Protestschilder zur Abschaffung der Straßenbaubeiträge abnehmen, denn das hat die rot-rote Regierungskoalition bereits beschlossen. Jetzt steht nur noch der Beschluss des Landtages an.


Währenddessen wird die CDU im Brandenburger Landtag wohl schon nervös. Anstatt auf eigene Themen zu setzen, attackiert sie unseren Ministerpräsidenten Dietmar Woidke. Angeblich seien dessen Bürgerdialoge, die er wohlgemerkt seit 2018 bereits durchführt und das mit Bürgermeistern vor Ort, Wahlkampf. „Was für ein Unfug“ und „erbärmlicher Versuch der CDU“, konterkarierte Mike Bischoff, SPD-Fraktionsvorsitzender, in einem Interview mit Inforadio. Gekonnt demontierte und entlarvte er die Argumente der CDU. Woidkes Auftritte waren und sind neutral. Hier verträgt wohl jemand nicht, dass der MP einen guten Job macht.

Seit einigen Tagen hängen nun auch die ersten Plakate zur Kommunal- und Europawahl am 26.5. Diese Woche ist die SPD Oranienburg eingestiegen und präsentiert nicht alle – das  würde sicherlich den Rahmen sprengen –, aber doch einige ihrer insgesamt 45 Kandidierenden zur Stadtverordnetenversammlung. Bei den frühlingshaften Temperaturen hatten die Kandidierenden sichtlich Spaß beim Hängen der Plakate, nun muss nur noch das Ergebnis stimmen.

Ein schönes frühlingshaftes Wochenende wünscht Euch

Euer

Henri von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.