Kamera an, Kamera aus,…

Große Freude herrschte in dieser Woche über die Öffnung des Germendorfer Tierparkes. In vielen Hintergrundgesprächen haben sich die Oranienburger Landtagsabgeordneten bei der Landesregierung ins Zeug gelegt, um eine schnelle Öffnung zu ermöglichen. Voller Freude konnte er am letzten Freitag „grünes Licht“ geben, so Björn Lüttmann. Seit Montag ist der Besuch des Tierparks wieder möglich.

Es gibt ihn nun, den neuen Sprecher:innenrat der Oranienburger Jusos. In einer Onlinesitzung wurden am letzten Freitag folgende Personen gewählt: Julian Burchardt, Jennifer Eitner, Murris Hadzic, Christiane Holzhauer, Leon Trampe. Nun steht der SPD in Oranienburg eine tolle Gruppe junger Menschen zur Seite, wie die Oranienburger Ortsvereinsvorsitzende Marei John-Ohnesorg voller Stolz berichtete. 

Auf Initiative des Oranienburger Bauausschussvorsitzenden Olaf Bendin und Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann besuchten Mitglieder des Ausschusses am letzten Sonnabend die ehemalige Lungenheilstätte am Grabowsee. Lisa Wagner machte tolle Bilder von dem ehemaligen Ensemble, wie man zukünftig noch auf den Seiten der Oranienburger SPD sehen wird. 

In dieser Woche konnte man lesen, dass sich die Ortsvorsteher aus Friedrichsthal, Jens Pamperin (CDU) und aus Malz, Michael Richter (SPD) dazu verständigt haben, die Errichtung eines gemeinsames Feuerwehrdepots der Stadtverwaltung vorzuschlagen. Ob die Feuerwehrkamerad:innen aus Zehlendorf diese Vorlage als besonders gelungen ansehen, wird man sicherlich in den nächsten Wochen hören oder lesen. 

Am Dienstag besuchten Oranienburgs Bürgermeister Alexander Laesicke und der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Dirk Blettermann (SPD) das Impfzentrum in der TURM ErlebnisCity. Sehr professionell geht es da zu. Wenn nun auch noch genug Impfstoff geliefert werden kann, dann wird die Sache langsam rund! 

Die Aufregungen in der Oranienburger Kommunalpolitik scheinen kein Ende zu nehmen. Nach wie vor wird heftig über die Sitzung des Oranienburger Untersuchungsausschusses diskutiert. Am Mittwoch kam dann noch die Meldung, dass der Livestream durch die Stadtverwaltung aus „datenschutzrechtlichen Gründen“ abgeschaltet wurde. Dem Oranienburger Generalanzeiger ist zu entnehmen, dass der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Dirk Blettermann (SPD), kein Verständnis für die Abschaltung hat. Am Donnerstag wurde der Livestream ( Livestream/Mediathek / Stadt Oranienburg ) wieder freigeschalten. 

Was sich in der Zwischenzeit in den sozialen Medien abgespielt hat, spottet jeder Beschreibung. Dass die LINKEN in Oranienburg inzwischen die Holding-Partei sind, weiß jeder. Dass allerdings der Stadtverordnete Enrico Geißler sich als Hauptkommentator wie einst zu Zeiten des Schwarzen Kanals betätigt, ist schon bemerkenswert. Da werden Journalist:innen des OGA als Hofberichterstatter:innen tituliert. („Für die das Schauspiel inszenierenden Fraktionen und ihre Hofberichterstatter:innen beim OGA scheint ja eh von Anfang an festzustehen, was am Ende herauskommen soll.“ O-Ton Geißler). Ehrabschneidend werden andere Fraktionen verleumdet. Niveauloser geht es kaum noch.

Auch der Vorsitzende der Linken-Fraktion, Ralph Bujok hat sich in die Diskussion eingemischt. Er hat Hinweise zu „etwaigen Verstößen gegen Datenschutzbestimmungen“ sowie gegen „weitere Rechtvorschriften“ der Verwaltung gegeben. Doppelzüngiger geht es wirklich nicht. Wo waren denn seine Einwendungen gegen den rechtswidrigen Versuch, den WOBA-Geschäftsführer Bernd Jarczewski abzulösen? Als einer der Hauptbeteiligten (als Vorsitzender des Holding-Aufsichtsrates) dieses Versuches ist der jetzige Hinweis schon fast Realsatire.

Am Donnerstag leitete die stellvertretende SPD-Ortsvereinsvorsitzende Lisa Wagner die erste Onlinemitgliederversammlung der Oranienburger SPD im Jahr 2021. Als einen besonderen Gast konnte die neue Klimaschutzbeauftragte der Stadt Oranienburg, Johanna Hornig, vorgestellt werden. Ihren Ausführungen war zu entnehmen, dass Oranienburg in Sachen Klimaschutz bisher gar nicht so schlecht aufgestellt sei, allerdings noch weitaus mehr in der kommen Zeit passieren wird. Man darf also gespannt sein. Außerdem wurden einige aktuelle Themen, wie die Impfthematik, die Mietpreisbremse und den bevorstehenden Bundestagswahlkampf debattiert. Eine gelungene Veranstaltung konnte man am Schluss feststellen.  

Auch wenn es den einen oder anderen langsam nervt. Aber. Haltet Abstand zu anderen, schützt Euch vor dem Coronavirus und setzt Masken auf, und durchsteht die nächsten schneereichen Tage, bis zum nächsten Freitag, 

Eure

Henriette von Oranienburg 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.