Da hat jemand Probleme in Oranienburg

Laesicke Plakat 2019

Das erste Wochenende im neuen Jahr verbrachten einige Mitglieder der Oranienburger SPD im Hotel an der Havel zur Klausurtagung der Oberhavel-SPD. Neben den beiden Oranienburger Kreistagsabgeordneten Judith Brandt und Dirk Blettermann feilten Meike Kulgemeyer und Udo Neumann, die beiden Mitglieder der Oranienburger SPD im Kreisvorstand, am Programm. Mitte Februar werden dann alle SPD Mitglieder in Oberhavel über das Programm entscheiden.

Na das fängt ja gut an! Bürgermeister Alexander Laesicke gibt sein erstes Interview im Neuen Jahr. Dem Journalisten erzählt er, dass die SPD wohl ein grundsätzliches Problem mit ihm hätte, welches wohl aus seiner Vergangenheit in der SPD herrühre. Also nicht die SPD hat ein Problem mit ihm, sondern er mit ihr. Vielleicht sollte der Bürgermeister mal ein Gespräch mit der SPD suchen. Vielleicht kann die SPD ihm helfen.

Apropos mit der Vergangenheit hadern – oder ist er seiner Zeit voraus? Die Oranienburger schauen nicht schlecht, wenn sie in der Bernauer Straße, durch die Bahnbrücke, in Richtung Gedenkstätte laufen. Da ist doch tatsächlich ein Wahlplakat von Kandidat Alexander Laesicke zu sehen. Ist denn schon wieder Wahl? Also die SPD musste sich hämische Kommentare anhören, als sie knapp vorfristig plakatiert hat.

Am Montag haben die Oranienburger Handballer einen richtig schweren Gegner in der MBS Arena empfangen. Zu einem Freundschaftsspiel hat sich die Nationalmannschaft aus Nord- und Südkorea angesagt. Schlecht gespielt haben die Mannen des OHC nicht. Leider haben sie den Sieg verpasst. Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneter Björn Lüttmann, Marga Schlag vom SPD-Vorstand und die beiden Tausendsassa Patrick Rzepio und Ralf Leymann jubelten den Oranienburgern jedenfalls kräftig zu.

In der kommenden Woche findet wieder einmal eine Sondersitzung des Hauptausschusses statt. Der Doppelhaushalt 2019/2020 steht zur Debatte. Linke, Grüne und SPD haben Anträge eingebracht. Zusätzlich hat die SPD-Stadtverordnete Judith Brandt noch einen umfangreichen Fragenkatalog zum Personal im Schloss gestellt. Es scheint wieder eine längere Sitzung zu werden.

Am Dienstag traf sich der Vorstand der Oranienburger SPD um den Wahlkampf für das Frühjahr vorzubereiten. Bilder für die Großplakate wurden gesichtet, das Wahlprogamm beraten und einige Aktionen wurden besprochen. Unter anderem kommt am 14. Februar 2019 der frühere Außenminister und SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel nach Oranienburg. Gemeinsam mit dem Europakandidaten Simon Vaut wollen Sie einen ersten Aufschlag zur Kommunal und Europawahl im Mai 2019 machen.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

Eure

Henriette von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.