Mit neuer Energie ins Jahr 2020!

Ein besonderes Jubiläum konnte der Lehnitzer Ortsvorsteher Matthias Hennig (SPD) in dieser Woche feiern. Mit seiner 50zigsten Blutspende beim Roten Kreuz ist eine Einladung zu einer Ehrenveranstaltung verbunden. Die lebensrettenden roten Blutkörperchen zu spenden, ist für einen roten Politiker Ehrensache.

Am Sonntag lud die Kreis-FDP zu einer Gedenkveranstaltung in die Gedenkstätte Sachsenhausen um Fritz Elsass zu gedenken, der vor 75 Jahren von den Nazis ermordet wurde. Neben dem Kreistagspräsidenten Dr. Wolfgang Krüger (CDU) nahmen auch Oranienburgs Stadtverordneten-Vorsteher Dirk Blettermann (SPD) und der FDP-Fraktionsvorsitzende in der Stadtverordnetenversammlung Daniel Langhoff an der Veranstaltung statt. Die anschließend gereichten Pfannkuchen wurden von der gleichnamigen Bäckerei aus Wensickendorf serviert.

Zu Beginn der Woche, am Tag der heiligen drei Könige, besuchten die Oranienburger Sternensinger unseren Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann, im SPD-Bürgerbüro. Mittlerweile ist der Besuch und das Anbringen des Sternensingersegens an der Eingangstür zur Tradition geworden.

Am Montagabend traf sich der Vorstand der Oranienburger SPD, zum ersten Mal in diesem Jahr. Die neue Vorsitzende Marei John-Ohnesorg führte routiniert durch die Tagesordnung, so als hätte sie das Amt schon ewig inne. Neben der Trauerfeier von Lieselotte Ristauwurde auch ausgiebig über die bevorstehende Mitgliederversammlung diskutiert. Trotz der traurigen Stimmung. wurde auch mal herzlich gelacht. Insgesamt eine gute Stimmung bei der Oranienburger SPD! 

Am Dienstag berichteten die örtlichen Medien über Oranienburgs SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann. Er erzählte über seinen Hörsturz im vergangenen Jahr und das er einige Wochen Ruhe brauchte. Es ist immer wieder schön das es auch Politiker gibt, die keine Geheimnisse um eine vorübergehende Beeinträchtigung machen, sondern offen damit umgehen.

Es gibt aber noch weitere Landtagsabgeordnete aus Oranienburg. Sowohl die CDU-Abgeordnete Nicole Walter-Mundt, als auch der Abgeordnete von BÜ90/Die Grünen, Heiner Klemp, haben Schwierigkeiten ein adäquates Abgeordnetenbüro in Oranienburg zu finden. Jetzt ist zumindest die CDU-Abgeordnete fündig geworden. Jedenfalls berichten heute die örtlichen Medien über ihr Büro an der Sachsenhausener Straße in der ersten Etage.

Am Donnerstag trafen sich die Stadtverordneten der SPD-Fraktion zu einer Sitzung. Ein gemeinsamer Antrag mit anderen Fraktionen wurde vom Fraktionsvorsitzenden Matthias Hennig (SPD) vorgestellt. Er hat für die Fraktion die Verhandlungen mit den anderen Fraktionen geführt und ein gutes Ergebnis vorgelegt. 

Ich grüße alle recht herzlich,

Henri von Oranienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.